Die verschiedenen Sichtweisen der Menschen

Mit der heutigen globalen Informationsmöglichkeit durch das Internet ist es sehr leicht, sich viele Sichtweisen anzusehen und anzueignen. Hierbei ist es aber notwendig, den eigenen, geistigen Horizont zu erweitern, um die Komplexität der Sichtweisen zu verstehen und sich nicht auf eine zu beschränken. Die Sichtweisen und Meinungen vieler Menschen können eine neue Sichtweise ergeben, wobei dieses Bild, das in uns entsteht immer wieder verändert werden sollte, um geistig nicht “stehen zu bleiben”.

Auch in der Spiritualität gibt es verschiedene Strömungen. Was die einen für gut befinden, können die anderen für schlecht befinden. Jede Strömung kann natürlich „Beweise“ für ihre Sicht anführen.  Verwirrung und Unsicherheit in den Menschen ist das Ergebnis.

Was ist nun korrekt, und was nicht?

Alles ist korrekt, denn jeder Mensch sollte hinter seiner Sicht der Dinge stehen und diese auch vertreten. Je nach seiner eigenen geistigen Entwicklung, fühlt sich der Mensch zu der für ihn, in diesem Moment bestimmten Gruppe hingezogen. Es gibt kein besser oder schlechter, sondern nur ein „anders“. Deshalb ist es wichtig, die Sichtweise eines anderen zu akzeptieren, denn du möchtest ja auch, dass deine Sichtweise respektiert und akzeptiert wird.
Die meisten Unsicherheiten in den Menschen entstehen durch die vielen Unterschiede in den verschiedenen Gemeinschaften (auch Religionen). Das Ziel aller positiven Lehren ist immer die Liebe zu sich selbst, zu allen anderen Menschen und natürlich zu Gott. Die Wege sind verschieden, doch das Ziel ist gleich.
Wir müssen für das Ziel, das wir erreichen möchten, unseren Weg verfolgen, ohne uns von den Neben-sächlichkeiten, die für manche Menschen elementar sind, beeindrucken zu lassen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten