Der positive Wandel durch die Angst!

Im Moment herrscht ein beginnendes Chaos auf der Erde das sich gerade am Beginn befindet. Nicht nur durch die wirtschaftliche Situation aller Länder der Erde, sondern auch im innersten eines jeden Menschen.
Die Ursachen sind sehr vielfältig und meist in unserem Aussen zu suchen. Horrorbotschaften in den Medien über Krieg, Hass, Mord, Verzweiflung gepaart mit dem Verlust der Wirtschaftskraft unserer Länder bilden einmal die Grundlage der Angst die in den Menschen bewusst installiert werden soll. Jeder Mensch fühlt im Moment eine (un-)heimliche Angst in sich wie sich wohl die Zukunft entwickeln wird. Ich habe versucht eine kleine Auswahl der Ursachen zu beschreiben:

Angst Nummer 1
Immer mehr Menschen kommen in unser Land und es ist aufgrund der kulturellen Unterschiede nicht möglich diese zu integrieren. Dadurch wird sich in Zukunft eine Parallelgesellschaft bilden! Auch die Regierungen unternehmen alles um diese Mehrgeteilte Gesellschaft weiter zu unterstützen.

Angst Nummer 2
Die Kriminalität ist im steigen begriffen. Mit dem Zuzug stiegen auch die Verbrechenszahlen. Auch hier ist vieles kulturell bedingt und sorgt für Angst und Unmut in der Bevölkerung, die weiter von den Regierungen über die Medien geschürt wird.

Angst Nummer 3
Die Teilung des Volkes durch die Regierungen ist stark mit den vorigen Punkten verbunden. Wir finden in unserer Bevölkerung eine polare Gesellschaft mit ihren Sichtweisen und Meinungen vor, die im Namen der Toleranz mit Hass und Intoleranz verteidigt wird. Die Regierungen versuchen die Maxime: „Teile und Herrsche!“ weiter zu installieren um nicht irgendwann dem gesamten, geeinten Volk gegenüber stehen zu müssen. Die Energien werden in dieser polaren Gesellschaft gegenseitig „verschossen“ damit sie nicht gegen die Regierenden verwendet werden können.

Angst Nummer 4
Die wirtschaftliche Situation wird immer schwieriger, für den Arbeitnehmer, für Firmen und „One-Man-Selbstständige“. Die Kaufkraft der Menschen lässt nach und somit werden bei den oben genannten die Umsätze stagnieren was sich in erhöhte Arbeitslosenzahlen wieder finden wird!

Angst Nummer 6
Die Krieg- und Kriegstreiberei der Amerikaner um ihre Zahlungsunfähigkeit zu verhindern. Hier ist die Nato besonders gefährlich, das sie Russland permanent provoziert. Menschen die sich mit diesem Thema auseinandersetzen wissen über manche Hintergründe bescheid und erkennen auch die Hintergründe des Syrienkonflikts/Kriegs. Wie immer geht es um Macht und Geld!

Angst Nummer 7
Die langfristige Abschaffung von Bargeld ist noch nicht für sehr viele Menschen greifbar, aber wenn dies umgesetzt wird, dann sind alle Menschen der Regierung, der Bank und der Wirtschaft hilflos ausgeliefert.

So gibt es noch eine Vielzahl an Ängsten der Menschen die bewusst, von den Personen die sich weit oberhalb der Regierungen befinden, geschürt wird. Nicht zu vergessen die Krankheiten usw. die jeden einzelnen zusätzlich noch persönlich betreffen.
Es ist nicht leicht, aus diese Spirale herauszukommen. Viele Menschen versuchen die Nachrichten in Zeitungen und allen anderen Medien zu vermeiden um sich nicht mit diesen Themen auseinandersetzen zu müssen. Sie wollen ihren „Ponyhof“ nicht verlassen und negieren alles was für sie negativ ist.

Für manchen mag dies gerne eine Möglichkeit sein, aber letztendlich wird die Angst diese Menschen wieder einholen, da man sich nicht entziehen kann. Die Aufgabe der Menschen liegt in der Erkenntnis und nicht in der Negierung, mit der eine Erkenntnis nicht möglich ist.

Wenn ich jetzt all die In-formationen die auf mich einprasseln nicht negieren soll/kann wie muss ich dann mit diesen umgehen, damit sie nicht meine Energie zerstören?

Verschliesse nicht deine Augen vor der irdischen Realität, denn sie holt dich irgendwann ein. Dann musst du dich mit dieser wertfrei beschäftigen!
Erkenne, dass alles was geschieht, nur dem lernen auf der Erde gilt! Jegliche Bewertung einer Situation ist eine weitere Möglichkeit karmische Strukturen zu erschaffen und diese in eines der nächsten Leben mitzunehmen.
Lebe den Respekt allem gegenüber! Denn in diesem Wort ist auch die Liebe enthalten.
Lebe die wirkliche Toleranz, Allem gegenüber!

Wir als Seelen auf Erden, können nicht in die Zukunft der Menschen auf Erden blicken. So ist es uns nicht möglich einen göttlichen Plan, einen allumfassenden Plan zu durchschauen. Erst wenn sich nach langer Zeit das positive Ergebnis zeigt ist es möglich rückblickend die einzelnen Schritte zu erkennen, die letztendlich zum positiven geführt haben. Meist ist der Beginn des Planes sehr Negativ um sich dann zu einem sehr positiven zu verändern.

Als Beispiel erzähle ich in meinen Seminaren und Vorträgen immer folgende Geschichte:

Der tibetische Buddhismus ist eine Religion die als sehr positiv bezeichnet werden kann. Es gibt keine Grausamkeiten und keinen Zwang, dafür sehr viel Verständnis und eine Anleitung wie sich der Mensch geistig und spirituell entwickeln kann. Eine Religion des Friedens für die Massen der Menschen auf Erden!
Doch dieses Wissen wurde nur im Bereich von Tibet gelehrt und Fremden wurde der Zugang zum Land verweigert! Helena Blavatsky sprach in ihren Büchern des letzten Jahrhunderts von einer Geheimreligion.

Doch was muss nun geschehen, damit sich diese Lehre über die Erde verbreitet, wenn diese Lehre in den Traditionen nur für eine kleine Gruppe gelehrt wird?

Durch den Überall von China, die Annexion Tibets an China, wurde die Lehre des Tibetischen Buddhismus 1960 verboten und das Oberhaupt, der Dalai Lama musst in einer Nacht- und Nebelaktion das Land verlassen. Viele Menschen mussten in dieser Zeit Sterben, den Daseinswechsel antreten, um dieser Lehre die Möglichkeit zu geben sich über den gesamten Erdball zu verbreiten.

Dies ist nun ca. 60 Jahre her und es gab im Jahr 2000 insgesamt 16 Millionen Menschen alleine in China die sich nach dem tibetischen Buddhismus richten. In Europa sind es ca. 8 Millionen Menschen! Manche sprechen von 250-500 Millionen Menschen Weltweit!

Hätte sich diese Religion des Friedens in 60 Jahren ebenso rasch verbreitet wenn nicht diese Negative Situation der Annexion verbunden mit der Ermordung vieler tausend Menschen vorausgegangen wäre? Eher nicht!

Besonders zu erwähnen ist, dass der Buddhismus niemals mit Gewalt verbreitet wurde, sondern mit Liebe und Respekt, denn die Menschen erkannten für sich die Wichtigkeit! Es gibt keine Ungläubigen Feinde oder ein auserwähltes Volk wie bei den Religionen der Moslems, Juden, Christen usw.

Wie zuvor beschrieben:

Wenn wir uns in dieser Situation befinden in der die erste Negation der Veränderung einsetzt, sehen wir natürlich nichts positives! Es kommen Zweifel an uns, an unserer spirituellen Sicht, an der Göttlichkeit und an allem was ist in uns zum tragen. Erst wenn die Veränderung annähernd abgeschlossen ist, können wir rückblickend den Weg und den göttlichen Plan begreifen!

In einer ähnlichen Situation befinden wir uns heute! Alles erscheint Negativ, beschwört viele Ängste in uns herauf, weil wir den göttlichen Plan nicht erkennen können/sollen, denn im Glauben und in der Hoffnung liegt die wahre Reifung unseres Seins, unserer Seele!

Wir müssen erkennen, dass ALLES was geschieht seine Notwendigkeit hat um die Menschen zur Veränderung zum erweiterten Bewusstsein zu führen!

Deshalb bewerte keine Situationen oder Menschen, denn wir alle sind Teil dieses Spiels und können oft nicht anders handeln, da wir alle in die göttliche Schule des Lebens gehen!  Versuche den göttlichen Plan in allem zu erkennen und vertraue darauf! Lebe in der Hoffnung, dass sich alles reinigen wird. Wir leben in einer Zeit, in der viele Unwahrheiten ans Licht der Öffentlichkeit dringen, ähnlich wie die Schattenwesen ins Licht wechseln!

In diesem Sinne wünsche ich dir die Erkenntnis, dass alles was geschieht aus Liebe zu den Menschen geschieht, auch wenn wir dies noch nicht erkennen können!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten